Fraunhofer IWES

Das Fraunhofer IWES befasst sich im Projekt vor allem mit  der Projektorganisation, der Entwicklung der Steuerung des Kombikraftwerk 2 nach verschiedenen Optimierungs¬kriterien, dem Erzeugungsmanagement, dem kommunikations-technischen Anschluss der EE-Anlagen, der Modellierung von Komponenten des Kombikraftwerk 2, den Simulationsrechnungen der Wind-, Photovoltaik- und Bioenergieeinspeisung und regionaler Kombikraftwerke, den optimierten Kurzfrist-prognosen, dem Entwurf und der Entwicklung der Architektur des Gesamtsystems, der Erstellung und Beurteilung der Ausbauszenarien, den erweiterten Betriebs-führungsstrategien durch Windpark-Clustermanagement und dem Aufbau des Internetportals.

 

Cube Engineering GmbH

Die Cube Engineering GmbH befasst sich im Projekt vor allem mit der Erarbeitung von notwendigen neuen energiewirtschaftlicher Strukturen für die Erbringung von Systemdienstleistungen von EE-Anlagen, Simulationen und Wirtschaftlichkeits-berech¬nungen zu den geänderten Strommärkten sowie Algorithmen zur Ver-besserung von Kurzzeitprognosen für Windparks sowie der Entwicklung eines Managementsystems und der Verknüpfung mit den Werkzeugen energyPRO und energyTRADE.

 

Siemens AG

Die Siemens AG befasst sich im Projekt vor allem mit dem Energie-System-Design, also der Entwicklung, Analyse und Bewertung von 100%-EE-Szenarien und Konzepten sowohl aus technischer wie aus wirtschaftlicher Sicht. Wichtige Aspekte dabei sind die Versorgungsnetze und der Bedarf an Ausgleichsenergie, sowie die Bewertung verschiedener Speichertechnologien. Zur Analyse werden komplette Energie-Systeme in verschiedenen Modellen mit hoher regionaler und zeitlicher Auflösung simuliert.

 

SMA Solar Technology AG

Die SMA Solar Technology AG befasst sich im Projekt vor allem mit der Bewertung von Szenarien, Konzepten und Systemen aus Sicht der Solarenergie, der Unter-stützung bei der Einbindung von passiven und aktiv regelbaren PV-Generatoren in das Kombikraftwerk 2 sowie der Bereitstellung von benötigten Messdaten und Steuerungsinformationen auf Basis des SMA Sunny-Portals.

 

Enercon GmbH

Die Enercon GmbH befasst sich im Projekt vor allem mit der Entwicklung und Bewertung der Szenarien und Konzepte aus Sicht der Windenergie, der Einbindung von Windpark-Management- und Betriebsführungsstrategien für die System-dienstleistungen, der Unterstützung bei Entwicklung/Aufbau der Steuerung, der Bereitstellung von benötigten Messdaten, Netzplänen und Steuerungsinformationen und der Gewährleistung der Verfügbarkeit von Windenergieanlagen im Rahmen dieses Projekts.

 

ÖKOBiT GmbH

Die ÖKOBiT GmbH befasst sich im Projekt vor allem mit der Entwicklung und Bewertung von Szenarien und Konzepte aus Sicht der Bioenergie, der Bereitstellung von Messdaten und Steuerungsinformationen und der Gewährleistung der Verfügbarkeit von Biogasanlagen im Rahmen dieses Projekts.

 

SolarWorld AG

Die SolarWorld AG befasst sich in dem Projekt vor allem mit der Entwicklung und Bewertung von Szenarien und Konzepten zum Solarstrom sowie der Einbindung von Solarstrom-Generatoren in das Kombikraftwerk 2.

 

 

Deutsche Wetterdienst

Der Deutsche Wetterdienst befasst sich im Projekt vor allem mit der Bereitstellung von zeitlich und räumlich hoch aufgelösten Wetterprognosen für die Kurzfrist-prognose und für die Berechnung möglicher Energieerträge und mit der Unter-stützung bei der Weiterentwicklung und Anpassung der Kurzfristprognose.

 

Institut für Energieversorgung und Hochspannungstechnik der Leibniz Universität Hannover

Das Institut für Energieversorgung und Hochspannungstechnik der Leibniz Universität Hannover verfügt über langjährige Erfahrungen bei der Planung und dem Betrieb elektrischer Energieversorgungsnetze aller Spannungsebenen. Insbesondere für Herausforderungen, die sich durch die Integration großer regenerativer Erzeugungsanlagen und moderner Systemkomponenten in das Transportnetz stellen, bietet das Institut Kompetenzen auf den Gebieten Netz-ausbauplanung, Parkmodellierung, Reglerentwurf und Fehlernachbildung. Die umfassenden Studien beinhalten stationäre und dynamische Kurzschluss-, Leistungsfluss- und Stabilitätsuntersuchungen, Störungs- und Oberschwingungs-analysen sowie die Entwicklung von Strategien zum Parkmanagement und zur Vermeidung von Störungen und Netzrückwirkungen.

 

Agentur für Erneuerbare Energien

Aufgabe der Agentur für Erneuerbare Energien e. V. ist es, die wichtigsten Vorteile einer nachhaltigen Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien zu kommunizieren. Diese sind vor allem: Versorgungssicherheit, Innovationen, Beschäftigungszunahme, Exportpotenzial, dauerhaft Kosten senkende Energieversorgung, Klimaschutz und Ressourcenschonung.
Die Agentur für Erneuerbare Energien betreut die Öffentlichkeitsarbeit des Projektes.